Poussy – es ist sehr schwer gewesen, dich gehen zu lassen

Das letzte Foto von dem steinalten Mädchen (lt. Impfpass war sie schon über 21 Jahre alt!), unserem Pousselchen. Man sieht, dass sie schon sehr ausgezehrt war. Die Bettflaschen unter der Decke haben ihr gut getan. Aber sie konnte nicht mehr fressen und ihr Blutbild war lt. Tierarzt katastrophal. Ihre Lebensuhr war abgelaufen. Poussy ist in meinen Armen friedlich eingeschlafen …. Es war das letzte, was ich für unser Pflegekätzchen nach knapp 1,5 Jahren tun konnte. Und obwohl sie schon so alt war und obwohl es vom Befund her klar war, ist es sehr schwer gewesen, sie gehen zu lassen…..

Gedanken>>>

3 Gedanken zu „Poussy – es ist sehr schwer gewesen, dich gehen zu lassen

  1. Elke Herrmann

    Letzter Weg

    Diesen Weg muß ich alleine gehen
    mit vier Beinen
    und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
    Der laue Wind wird wieder kühler wehen
    Die Sonne früher untergehen
    Bis wir beide wieder sind vereint.

    Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein
    Und manche Träne um mich weinen
    Unsere Wege mußt gehen Du nun ganz allein
    Doch laß nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
    bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.

    Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit
    daß sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
    Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit
    Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
    wird sie wieder zusammenführen.

    Darum mein teurer Freund laß mich nun gehen
    und sei für eine neue Begegnung bereit.
    Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
    und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
    an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.

    RIP kleine Poussy und deinen Pflegis viel Kraft in dieser Zeit.

    Antworten
  2. Regina Vogler

    Ein neuer Stern am Himmel….

    Ruhe in Frieden süsse Poussy, alles Liebe und Gute im Regenbogenland.

    Und die Sonne trug Trauer,
    vom Himmel fielen Tränen,
    der Wind schwieg
    und die Tiere verstummten,
    denn es war ein Engel, der in Liebe starb.

    Deiner Pflegefamilie ein grosses Danke und viel Kraft und Trost in dieser schweren Zeit.

    Antworten
  3. Tanja Polzer Beitragsautor

    (Kommentarfunktion derzeit ausgeschaltet)
    Noch ein Gedanke für Poussy erreichte uns von CLAUDIA:

    RIP- hübsche Poussy.
    Danke an deine Pflegestelle, die dir das Tierheim erspart hat und dich liebevoll bis ans Ende deiner Reise begleitet hat.
    Egal wie alt sie war…es ist immer zu früh und tut weh.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.