Tigrou

Portrait Tigrou

Name: Tigrou
geb.:  14.05.2017
Geschlecht: männlich

„Mein Name ist Tigrou und ich bin ein schüchterner Kater. Ich lasse mich anfassen, finde das im Moment aber noch nicht so toll. Mit den anderen Katzen verstehe ich mich sehr gut, deshalb sollten in meinen Zuhause auf jeden Fall andere Katzen sein. Aber ich muss erst einmal ein Zuhause finden. Macht euch doch mal die Mühe und lernt mich kennen. Ich warte…..“

Update, 29.10.2018

Tigrou, ein schüchterner Kater, keiner fragt nach ihm.
Tigrou ist sehr sozial und er wird sicher nach einiger Zeit zutraulich werden.
Es wäre sehr schön, wenn er die Chance bekäme es zu beweisen.

Update, 08.02.2019

Der hübsche Tigrou wartet und wartet..Er ist noch schüchtern, aber er ist auch neugierig und beobachtet genau, was man tut. Tigrou hatte wie Bidule noch nie ein Zuhause…und wir würden es ihm so sehr wünschen.

 

Update, 11.06.2019

Tigrou ist vermittelt.

Update, 08.07.2019 Besitzer erzählen:

Tabs und Tigrou sind mittlerweile anderthalb Monate in ihrem neuen Zuhause und leben sich nach und nach ein. Wie bei wildgeborenen und ängstlichen Katzen nicht anders zu erwarten, akzeptieren sie ihre „futterspendenden Mitbewohner“ etwas widerwillig, trotzdem durften wir bleiben ;-).
Tigrou, eher der Draufgänger, riskiert auch mal was und hat mittlerweile nahezu jeden Raum intensiv untersucht und teilweise annektiert, während Tabs deutlich zurückhaltender ist. Aber jeder einzelne Blinzler oder selbst, wenn sie einen nur gelangweilt angähnt zeigt, dass es sich lohnt einer so scheuen Katze eine Chance auf ein schönes Zuhause zu geben. Man muss geduldig sein und Freude an den kleinen Zugeständnissen empfinden, die diese wunderbaren Wesen einem zukommen lassen. Einen entspannten Tigrou morgens auf der Decke vorzufinden oder eine Tabs die ein Leckerli von der Hand frisst, und sei es auch nur in ihrem sicheren Bereich unterm Bett, machen jede Ungeduld vergessen.“

Liebe Grüße
Holger und Jana“

Update, 12.08.2019

Auch Tabs hat große Fortschritte gemacht. Sie hält sich mittlerweile meist in der Nähe ihrer Menschen auf. Für Tigrou ist das schon längere Zeit kein Problem mehr.

Wir freuen uns sehr das sich die zwei so toll entwickeln.

 

Update, 05.11.2019

Tabs und Tigrou werden immer zutraulicher. Tabs gibt mittlerweile „Kopfküsse“ und Tigrou lässt sich streicheln,sofern er die Hand nicht kommen sieht. Ihre Besitzer sind sehr glücklich mit den beiden.

 

Update, 25.02.2020

Tigrou ist ein verschmuster Kater geworden. Auch Tabs lässt sich sehr gerne streicheln, ist aber schreckhafter. Die beiden fühlen sich aber sehr wohl in ihrem Zuhause.

 

Update, 06.05.2020

„Es waren einmal zwei scheue und verängstigte Seelen, Tabs und Tigrou. Wir hätten uns nicht träumen lassen was gut ein Jahr später aus ihnen geworden ist.
Tabs, alias Maus oder Süße, ist zwar noch etwas schreckhaft, begeistert aber auch mit einer speziellen Choreographie aus Köpfchen heben und Schwanz wedeln (ja, sie ist eine Katze!) um sich Streicheleinheiten einzufordern. Wenn sie schnurrt, geht einem das Herz auf, wenn sie spielt, sieht man ihr an dass sie das Leben genießt. Neben ihren Hauptbeschäftigungen, schlafen und sich putzen, ist sie gern draußen, tobt mit Tigrou oder sieht den Vögeln zu wie sie sich ihre Bäuche in den Futterhäuschen voll schlagen. Die Angst ist vollständig aus ihren Blicken entwichen, sie zeigt viel Vertrauen und hat uns nicht einmal den ersten Tierarztbesuch übel genommen.
Tigrou ist ein Draufgänger geworden, ist ständig draußen und patrouilliert durch den Garten. Machmal kommt er nur kurz rein um sich ans Bein zu schmusen und geht wieder raus, als wolle er nur sagen dass er uns gern hat. Er fordert viele Streicheleinheiten ein, lässt sich mittlerweile genüsslich am Bauch kraulen und macht dabei in der Luft seinen Milchtritt. Wenn er einen beim Streicheln ansieht, drückt er so viel Freude und Liebe aus, dass man kaum glauben kann wie verängstigt er einmal war.
Wir können nicht genug betonen wie sehr es sich lohnt einer scheuen Katze eine Chance zu geben. Ja, es dauert sicher etwas länger bis sie ihre Zuneigung zeigen können, dafür sind die kleinen Schritte dahin so beglückend, dass man diese Wesen umso mehr ins Herz schließen muss. Wir hätten es nicht besser treffen können, und wir glauben, Tabs und Tigrou denken genauso :-)“

Und das hier sind natürlich unsere lieblingsbilder der beiden :

 

 

 

 

 

One thought on “Tigrou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.