Archiv der Kategorie: Adoption

0

(01) Gedanken zur Adoption

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine Katze zu adoptieren, sollten Sie vorher bitte einige Dinge bedenken:

  • Sind alle Personen in der Familie  damit einverstanden, dass ein neues Familienmitglied ins Haus kommt?
  • Haben Sie Regelungen getroffen, wenn Sie in Urlaub fahren oder krankheitsbedingt das Tier eine Weile nicht versorgen können?
  • Wenn bei Ihnen schon eine Katze lebt: Sind Sie bereit, sich Zeit zu nehmen, damit die Tiere sich in Ruhe kennenlernen können?
  • Es ist durchaus möglich, dass die Erstkatze zuerst einmal nicht erfreut ist, einen neuen Mitbewohner zu haben. Dann ist oft Geduld erforderlich. Das kann auch länger dauern und für die Tierheimkatze wäre es eine Katastrophe, wenn sie nach ein paar Tagen wieder dorthin zurück müsste. 
  • Es kann auch passieren, dass Ihre Katze kurz nach der Adoption erkrankt ( das ist bei allen Tieren möglich, egal ob vom Züchter, Bauernhof, Tierheim etc…) Auch das sollten Sie bitte bedenken.
  • Viele unserer Tiere hatten keine schöne Vergangenheit. Ein „Zurück ins Tierheim“ ist deshalb immer sehr schlimm für sie (natürlich kann das bei Notsituationen nicht immer vermieden werden). Bitte seien Sie sich dessen bewusst.

Zum Schluss sei noch gesagt, dass jedes Tier ein liebevolles Zuhause verdient und es gibt nichts Schöneres, als Informationen von glücklichen Adoptanten und ihren Katzen zu erhalten.

Melden Sie sich bitte. Wir helfen Ihnen gerne dabei, das „passende“ Tier  zu finden……

 

info@amis-tico.eu

Ihr AmisTiCo-Team

 

 

0

(02) Wie läuft eine Adoption in der Regel ab?

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied sind oder sich für ein bestimmtes Tier interessieren, schicken Sie bitte eine Email an info@amis-tico.eu

Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden, um einen Kennenlern-Termin im Tierheim oder auf einer der Pflegestellen zu vereinbaren.

Haben Sie sich dann in eine Katze verliebt, wird sie für Sie reserviert.

Für diese Reservierung ist eine Gebühr von 50,–  Euro zu entrichten, da es leider in der Vergangenheit schon vorkam, dass Tiere über Wochen reserviert waren, aber nie abgeholt wurden. Den Katzen nimmt man damit die Chance auf eine zwischenzeitliche Vermittlung. Die Gebühr wird dann bei Abholung mit der Schutzgebühr verrechnet.

Dann wird die Katze „ausreisefertig“ gemacht. Das heißt, sie erhält vor der Ausreise eine Tollwut-Impfung, einen EU-Pass und einen Mikrochip. Die Tollwut-Impfung muss 21 Tage alt sein, bevor die Katze Frankreich verlassen darf.

Möchten Sie eine Katze von einer Pflegestelle adoptieren, ist die 21-Tage Frist nach der Tollwut-Impfung nicht notwendig. (Nur bei Tieren, die sich auf einer französischen Pflegestelle befinden)

In der Zwischenzeit wird bei Ihnen Zuhause eine Vorkontrolle durchgeführt, damit wir sehen, wohin unser Schützling zieht.  Keine Angst, wir werden nicht nachschauen, ob Sie abgestaubt haben. Wir möchten nur wissen, wo unser ehemaliger Schützling in Zukunft wohnen wird.

Ist dies alles erledigt, können Sie Ihre Katze im Tierheim/Pflegestelle abholen, wo dann auch der Schutzvertrag ausgefüllt wird.


Nun wünschen wir Ihnen und Ihrem neuen Familienmitglied viel Freude und ein harmonisches Zusammenleben.

 

Ihr AmisTico-Team 

 

0

(03) Scheue und ängstliche Katzen – keine Chance auf ein Zuhause?

Im Tierheim Colmar sitzen zur Zeit sehr viele Katzen, die noch scheu und ängstlich sind. Meist versteckt, damit man sie nicht so leicht entdeckt. Und das ist dann auch so, wer sich nicht die Mühe macht, sieht sie nicht. Diese Tiere wurden meist eingefangen. Entweder sind sie draußen geboren oder sie werden einfach ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen.

Im Tierheim ist nicht die nötige Zeit vorhanden, sich gerade um diese Katzen intensiv zu kümmern, obwohl einige mit der Zeit große Fortschritte machen. Und für die Tiere ist es der pure Stress, wenn mehrere Menschen das Zimmer betreten und sie nicht mehr wissen, wohin sie flüchten sollen. Und so verbringen einige von ihnen Monate oder sogar Jahre im Tierheim.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen eine Katze zu adoptieren, dann überlegen Sie bitte, ob Sie nicht genau solch einem Tier eine Chance geben möchten. Es kann lange dauern, bis Ihre Katze Vertrauen fasst….Wochen oder gar Monate. Aber Sie werden diesen Moment nie vergessen, wenn Sie das erste Mal Ihre Katze anfassen und streicheln dürfen. Geben Sie diesen Tieren bitte eine Chance, damit sie schon bald ein glückliches Leben führen können.  Es lohnt sich, für beide Seiten!

Die scheuen Katzen sind alle sehr soziale Tiere, sie werden deshalb keinesfalls in Einzelhaltung vermittelt.

Wir beraten Sie gerne.    info@amistico.eu

Ihr AmisTiCo-Team

0

(04) Alte Tiere im Tierheim

Leider landen jährlich viele ältere Tiere im Tierheim.

Die meisten werden von den Besitzern abgegeben, wir fragen uns dann schon….Warum tut man sowas?  Meist hört man dann irgendwelche Ausreden….keine Zeit, Umzug….manche geben es ganz offen zu. Man hat Angst, dass das ältere Tier nun krank wird und hohe Tierarztkosten zu erwarten sind. Natürlich kann das passieren, aber das kann bei jedem Tier, egal welchen Alters vorkommen. Und deshalb gibt man sein geliebtes Haustier ab?…oder wurde es gar nicht so sehr geliebt? 

Die alten Tiere leiden sehr in den Tierheimen. Es ist laut und meist hektisch durch die vielen Menschen; die dort arbeiten oder zu Besuch sind. Viel zu wenig Ansprache und Aufmerksamkeit. Zwischen den vielen jungen Katzen haben sie kaum eine Chance. 

Wenn Sie selbst ein ruhigeres Leben schätzen, evtl. schon im Ruhestand sind und viel Zeit haben, überlegen Sie sich bitte, ob Sie einem alten Tier ein schönes Zuhause bieten können. Und vielleicht lebt bei Ihnen zuhause schon ein Oldie, der gerne wieder einen Artgenossen an seiner Seite hätte.

Wir beraten Sie gerne.    info@amistico.eu

Ihr AmisTiCo-Team